Ski Reiseziel Südtirol: Der Kronplatz

Beliebte Reiseziele für eine Skireise: Der Kronplatz in Südtirol

Der Kronplatz ist ein beliebtes Reiseziel zum Skifahren
Der Kronplatz in Südtirol ist ein beliebtes Skireiseziel in den Alpen. Mit über 110 Pistenkilometern und 31 modernen Aufstiegsanlagen ist der 2.275 m hohe Kronplatz ein Skiberg für anspruchsvolle Skifahrer und Snowboarder. Aber auch Kinder können hier das Skifahren lernen: Rund die Hälfte der Pisten sind als "blau" und damit leichte Skiabfahrten zertifiziert. Herausragend sind auch die Talabfahrten: Wer die Sonne liebt, genießt gleich mehrere langen Talabfahrten in 3 Himmelsrichtungen und das großzügige Sonnenplateau auf dem Gipfel.

Schneesicheres Skigebiet in Südtirol
Zu 100% technisch beschneibar, beweist der Kronplatz höchste Qualität und Sicherheit auf den Pisten. Freerider und Freestyler sammeln sich auf dem neuen „Snowpark Kronplatz“, mit Rails, Boxen und Kicker auf 58.000m² Oberfläche und einer Länge von 750m.

Welche Skipisten gibt es am Kronplatz?

Von den Pisten sind 52 Kilometer als leicht (blau), 27 Kilometer als mittel (rot) und 26 als schwer (schwarz) ausgewiesen. Die schwarzen Pisten sind mit Namen wie Sylvester, Hernegg, Pre da Peres, Erta und Piculin benannt.
„Sylvester“ ist eine der zwei Talabfahrten Richtung Bruneck. Der Skiberg lässt hier nur steile Pisten zu. Die Sylvester war eine der ersten Kronplatz-Pisten überhaupt und ist deshalb bei Einheimischen und Gästen ein „Muss“, vor allem in den frühen Morgenstunden.
Die Piste „Ried“ ist die längste des Kronplatz. Sie führt 7,2 km vom Gipfelplateau nach Percha zum Bahnhof. Die Piste „Hernegg“ hat eine Neigung von teilweise 60%. Durch diese Strecke werden die Skifahrer besser verteilt, so dass es auf den Talabfahrten nicht zu voll wird.
Die „Pre da Peres“ liegt am Fuße des gleichnamigen Dolomitenberges. Diese Piste befindet sich auf der St. Vigiler Seite des Kronplatzes. Daher auch der ladinische Name, der auf Deutsch „Steiniger Hang“ bedeutet. Hier finden jährlich FIS Europacup Rennen statt. Die „Pre da Peres“ ist beliebtes Trainingsziel von internationalen Skiprofis. Eine weitere Piste schmückt sich mit dem Namen „Erta“ – die „Steile“. Auch sie befindet sich in St. Vigil und führt vom Piz de Plaies direkt ins Dorfzentrum. Vor dem steilsten Stück kann man noch am im Restaurant „La Para“ pausieren und die wunderbare Sicht auf die Dolomiten genießen. „Piculin“ weist eine maximale Neigung von 72% auf und gehört damit zu den steilsten Pisten Italiens überhaupt.

Familienurlaub Winter: Skifahren mit Kindern am Kronplatz
Diverse Areale und Kidsparks am Kronplatz sorgen auch bei den Kindern für Abwechslung und Freude am Skifahren, die durch das professionelle Programm der 5 Skischulen ergänzt werden. Anfänger können die ersten Anfänge auf Ski auf der Skiwiese in Olang probieren. In der Kids Area gibt es zwei Förderbänder, auf denen die Eltern mit ihren Kindern üben können.

Skihütten am Kronplatz
Genuss pur auch in den 30 Hütten auf dem Kronplatz, die durch
Gastfreundschaft und einer Gastronomie zwischen alpiner und mediterraner Küche zu überzeugen wissen. Der Kronplatz ist an den Skiverbund Dolomiti Superski angebunden: 1.200 Pistenkilometer im Herzen der Dolomiten.

Unterkünfte Kronplatz
Eine große Auswahl an Unterkünften stehen zur Verfügung. 14 Orte rund um den Kronplatz, über 1.000 Betriebe mit traditionellem bis modernem Charakter, von der einfachen Unterkunft bis zum 4*s- Wellnesshotel, bieten ein Angebot, das kaum Wünsche offen lässt.

Im Januar am Kronplatz skifahren?
Informationen über das Januar Reiseziel Kronplatz sind ebenfalls online.

Inhalt dieser Seite: Ski Reise Kronplatz, Reiseziel Kronplatz, Ski Reiseziel Kronplatz, beliebte Reiseziele Südtirol, Ski Reiseziele Südtirol, Ski Reiseziel Südtirol, Reise Winter Südtirol, Ski Reise Südtirol.