Bergwerk Ridnaun Schneeberg

Beliebte Reiseziele in Südtirol: Das Bergwerk Schneeberg Ridnaun im Ridnauntal bei Sterzing

Beliebtes Reiseziel und Ausflugsziel in Südtirol: Schneeberg Bergwerk im Ridnauntal
Am Ende des Ridnauntal befindet sich ein beliebtes Reiseziel in Südtirol. Jährlich kommen rund 40.000 Gäste hierher, um die interessante Geschichte des Südtiroler Bergbaus in Ridnaun zu erfahren. Ein Besuch des Schaustollens ist möglich und auch ein Bergbaumuseum gibt es anzuschauen. Sehr interessant aufbereitet, beliebte Reiseziele.

Sehenswürdigkeit Bergwerk am Schneeberg
Der Bergbau im Ridnauntal war bis 1979 aktiv in Betrieb. Es war eines der letzten Bergwerke, das in Europa noch aktiv war. Aus dem Berg geholt wurde in erster Linie Silber, Blei und Zink. Daneben 80 Mineralien, die man heute im Bergbaumuseum auf dem Gelände des Schaubergwerk sehen kann. Der Bergbau erstreckte sich weit hinauf in die Berge, die Stollen am Schneberg sind unter den höchstgelegenen Abbaustätten im Alpenraum. Bis in 2650 Metern Seehöhe wurde der Abbau betrieben. In damaliger Zeit gab es deshalb ein eigenes Bergbaudorf St. Martin am Schneeberg in 2300 Metern Seehöhe. Dies brachte die nächste Besonderheit mit sich: Das gewonnene Erz musste rund 1900 Höhenmeter hinunter transportiert werden - teils über sehr steiles Gelände. Bis zu 60% Gefälle galt es zu bändigen. Damit die schweren Wagen mit der wertvollen Fracht sich bei der Talfahrt nicht selbständig machen konnten, wurden sogenannte Bremsberge geschaffen: An den steilen Hängen gab es jeweils eine Art Seilbahn mit einem gegengewichtigen Wagen. So zog der Erzwagen beim Hinunterfahren einen anderen Wagen (Hunt) hinauf. Acht dieser Bremsberge gab es. Die Transportstrecke für das Erz betrug 27 Kilometer. In der Blütezeit fanden rund 1000 Knappen in diesem Südtiroler Bergwerk Arbeit. 150 Kilometer Stollen wurden in rund 800 Jahren gegraben.

Führung im Bergwerk Ridnaun Schneeberg
Diese interessante Historie erlebt man wirklich aus erster Hand bei den Führungen. Die Basisführung "Schneeberg kompakt" vermittelt in rund 1,5 Stunden einen umfassenden Überblick. Im Rahmen der geführten Tour gibt es einen Kurzfilm, unter welch schwierigen Bedingungen der Bergbau betrieben wurde. Danach geht man in den rund 200 Meter langen Schaustollen, wo man an einigen Stationen das Bergbauleben aus erster Hand spürt und auch hört. Es werden sogar einige Maschinen angeschaltet! Der letzte Teil der Führung ist ausserhalb der Stollen: Die Aufbereitung der Erszstücke wird Schritt für Schritt gezeigt. Zerkleinern, sieben, waschen und wieder zerkleinen, bis am Ende die Rohstoffe zur Weiterverarbeitung gewonnen werden konnten.

Die Führungen gibt es von Anfang April bis zum ersten Sonntag im November. Täglich werden vier Führungen angeboten, jeweils um 9.30 Uhr, 11.15 Uhr, 13.15 Uhr und 15.15 Uhr - perfekt für eine Sommerreise.

In der Nähe des Bergwerks ist der Besuch der Gilfenklamm empfehlenswert.
Weitere beliebte Reiseziele in Südtirol

Inhalt dieser Seite: Reiseziel Südtirol, Reise Südtirol, Bergwerk Südtirol, Bergwerk Schneeberg Ridnaun, Bergwerk Reiseziel, Reise ins Bergwerk

In Südtirol rund um Gröden locken neben den Bergen viele hochkarätige Hotels für eine Wellnessreise

Sagenumwoben, Kriegsschauplatz und UNESCO Welterbe: Die Berge der Dolomiten in Südtirol

Waalwege, Wein und Kultur im Vinschau: Das Tal zwischen Meran und der Schweiz ist ein beliebtes Reiseziel